Unterhalt - wie lange muss gezahlt werden?  

unterhalt-wie-lange-zu-zahlenWie lange Unterhalt gezahlt werden muss, hängt grundsätzlich von der Art des Unterhalt ab:

Kindersunterhalt

Kindesunterhalt muss grundsätzlich so lange gezahlt werden, bis die Kinder auf eigenen Füßen stehen. Ausnahmen davon gibt es grundsätzlich nur, wenn sie volljährig sind und sich nicht konsequent und nachhaltig darum kümmern, entweder ihre Ausbildung abzuschließen oder aber sich alsbald einen Job zu suchen.

Trennungsunterhalt

Ehegatten-Trennungsunterhalt muss grundsätzlich während der gesamten Dauer der Trennung bezahlt werden. Eine Befristung oder Begrenzung der Höhe nach ist - anders als beim nachehelichem Unterhalt beim Trennungsunterhalt nicht möglich. Etwas anderes gilt, wenn der unterhaltsberechtigte Ehegatte eine neue Beziehung eingeht und diese sich als dauerhaft erweist. Dann kann auch der Trennungsunterhalt entweder gekürzt oder sogar ausgeschlossen werden.

Nachehelicher Unterhalt

Nachehelicher Ehegattenunterhalt muss grundsätzlich so lange gezahlt werden, solange ein Unterhaltstatbestand vorliegt. Etwas anderes gilt aber, wenn dem zahlenden Ehegatten aufgrund der bestehenden Lebensumstände beider Ehegatten die Fortzahlung des Unterhalts nicht mehr oder nicht mehr vollständig zugemutet werden kann. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn der andere Ehegatte, der eigentlich noch unterhaltsberechtigt ist, schon wieder berufsmäßig insoweit auf die Füße gekommen ist, dass er keine ehebedingten Nachteile mehr hat. Dann kann die Kürzung oder sogar zeitliche Begrenzung (oder auch beides miteinander) gefordert werden. Wie beim Ehegatten-Trennungsunterhalt kann auch der nachehelichen Unterhalt ausgeschlossen werden, wenn der Unterhaltsberechtigte Ehegatte in einer festen Beziehung lebt, die sich als dauerhaft erwiesen hat.

Weitere Infos:
Hier finden Sie alles Wesentliche zum Thema Unterhalt
Hier finden Sie unseren Ratgeber Scheidung


© Foto: www.pixelio.de